Rotfrüchtige Zaunrübe (Bryonia dioica Jacq.)

Die Rote Zaunrü­be (Bryo­nia dioi­ca) ist eine auch in Mit­tel­eu­ro­pa hei­mi­sche Pflan­zen­art aus der Fami­lie der Kür­bis­ge­wäch­se (Cucur­bitaceae).

Die gan­ze Pflan­ze, beson­ders aber die rei­fen Früch­te und die Wur­zeln sind gif­tig. Sie ist eine aus­dau­ern­de Pflan­ze mit einer ver­dick­ten, rüben­ar­ti­gen Wur­zel.
Aus wel­cher man in frü­he­ren Zei­ten, auf Grund ihres ähn­li­chen Aus­se­hens wie einer Man­dra­go­ra-Wur­zel, Talis­ma­ne mach­te. Die Stän­gel wer­den zwei bis vier Meter lang und ver­zwei­gen sich.

Hier im Gar­ten taucht sie immer wie­der auf und win­det sich meist am Zaun ent­lang, da wo sie nicht stört las­sen wir sie ein­fach ein biss­chen wach­sen, da wir sie ein­fach so ganz hübsch fin­den mit ihren Blät­tern, den klei­nen wei­ßen Blü­ten und den roten Bee­ren.

Bryo­nia dioi­ca (Johann Georg Sturm / 1742 — 1793)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.