Einweihung der Feuerschale

Ein wei­ter Ein­kauf von unse­rer Bau­markt- / Gar­ten­cen­ter Shop­ping­tour war die­se eiser­ne Feu­er­scha­le. Damit wir es uns Abends in unse­rer Sitz­ecke, hin­ter der Gar­ten­hüt­te gemüt­lich machen kön­nen.

Arvid hat ja lan­ge genug gejam­mert das er Lager­feu­er-Ent­zug hat. Was Clau­dia mit stän­di­gem “mir ist so kalt” Gemot­ze unter­stützt hat.

Nun ist sie da, eine Feu­er­scha­le und wir haben sie auch gleich mal ein­ge­weiht. So konn­ten wir unse­ren Bau­pro­jek­te Tag mit Zaun­bau und Lasie­ren des neu­en Klapp­la­dens bei einem war­men Kaf­fee am Lager­feu­er gemüt­lich aus­klin­gen las­sen.

Neues Vogelfutter-Häuschen

Neu­es Vogel­fut­ter-Häus­chen

Bei unse­rer Bau­markt-/ Gar­ten­cen­ter Shop­ping­tour haben wir die­ses Vogel­fut­ter­häus­chen für Fett­fut­ter-Glä­ser ent­deckt.

Fan­den wir inter­es­sant und dach­ten, das tes­ten wir mal wie das von den Vögeln ange­nom­men wird. Das schö­ne dabei, man kann die Schraub­glä­ser wie­der­ver­wen­den und sie dann spä­ter wie­der mit einer eige­nen Fut­ter­mi­schung befül­len.

Das wol­len wir dann auch mal aus­pro­bie­ren.

Gartenhütten Regal

Anfang Febru­ar 2019 haben wir im Zuge unser Gar­ten­hüt­ten Sanie­rung end­lich mal die Hüt­te innen auf­ge­räumt und mit Hil­fe eines neu gekauf­ten Schwer­last­re­gals ver­sucht für mehr Ord­nung und Platz in der Hüt­te zu sor­gen.
Es ist doch eine ech­te Erleich­te­rung end­lich mal nicht alles plan­los auf dem Boden rum­gam­meln zu las­sen.
Man kann sich end­lich mal in der Hüt­te bewe­gen und fin­det auch mal was man sucht.

Projekt Gemüsegarten-Zaun 2019

Pro­jekt Gemü­se­gar­ten Zaun

Da die Hun­de immer wie die Wil­de Jagd durch den Gar­ten toben und dabei die Bee­te in Schutt und Asche legen gibt es jetzt einen Absperr-Zaun.

Wir haben die­ses Wochen­en­de (24.02.2019) eine gro­ße Bau­markt- / Gar­ten­cen­ter Shop­ping­tour gemacht und einen Holz­ste­cken­zaun gekauft. Den wir nun zwi­schen dem Gemü­se­gar­ten und der Wie­se davor gezo­gen haben.

Im gro­ßen und Gan­zen haben sich die drei Pfos­ten, auf Grund der durch die letz­ten Regen­ta­ge auf­ge­weich­ten Bodens, sehr leicht in die Erde ein­schla­gen las­sen.

Dann hieß es nur noch Zaun abrol­len und ihn mit Draht an den Pfos­ten fest­rö­deln.

Wer hät­te es gedacht, wir haben es geschafft und unser ers­ter selbst auf­ge­stell­ter Zaun steht und wir hof­fen das er sei­nen Sinn, die Hun­de aus den Bee­ten fern­zu­hal­ten, erfül­len wird.

 

Wie immer bei unse­ren Gar­ten­bau­pro­jek­ten wur­de auch das Zaun­pro­jekt von unse­rer Bau­auf­sicht Super­no­va über­wacht.

Da der Über­hang vom Zaun nun auch bis zum ande­ren Gar­ten­en­de reicht, haben wir gedacht das wir da viel­leicht noch ein klei­nes Tür­chen draus bau­en könn­ten. Dann könn­te man die Bee­te auch kom­plett abtren­nen. Wir über­le­gen mal ob wir das dann dem­nächst noch mal mit dem Zaun­rest ver­su­chen.

Projekt Gartenhütte — Klappladen 2019

Am Sonn­tag (17.02.2019) haben wir end­lich, nach­dem Arvid sich vom Kran­ken­haus­auf­ent­halt erholt hat, an unse­rem Pro­jekt Gar­ten­hüt­te wei­ter gewer­kelt.

Das Fens­ter auf der hin­te­ren Gar­ten­sei­te hat­te einen alten ursprüng­li­chen Klapp­la­den, der aber nicht mehr zu öff­nen war. Also erst­mal im Bau­markt neu­es Holz und Schar­nie­re gekauft. Alles zurecht gesägt und den alten Klapp­la­den abmon­tiert.

Auf die neu­en Läden die Quer­lat­ten und Schar­nie­re auf­ge­schraubt. Dann die bei­den Läden wie­der ver­sucht anzu­mon­tie­ren.

Nach­dem Super­no­va sich wie­der als Bau­auf­sicht betä­tigt hat­te, hat der Klapp­la­den jetzt erst­mal Hun­de­pföt­chen Mus­ter. Die kom­men dann aber auch noch weg, sobald wir das Holz noch mit Holz­schutz­la­sur ver­se­hen haben. Gab es in unse­rem Bau­markt kei­ne in Öko-Qua­li­tät, müs­sen wir also noch im Inter­net bestel­len.

Es ist jetzt kein, sagen wir mal so, künst­le­risch hoch­wer­ti­ges Pro­dukt gewor­den, wir haben uns ein­fach an dem vor­han­de­nen Klapp­la­den ori­en­tiert und den halt ein­fach nach­ge­baut. Aber es soll ja auch ein­fach nur “zu” sein und unge­be­te­ne Besu­cher evtl. bes­ser abhal­ten. Muss also kei­nen Schön­heits­wett­be­werb gewin­nen.

Die Haupt­sa­che ist, das Ziel ist erreicht. Man kann den Klapp­la­den wie­der super öff­nen und raus­schau­en aus dem Fens­ter.

 

 

 

DIY Projekt Samen-Kiste

DIY Pro­jekt Samen-Kis­te

Man kennt es ja, es ist Win­ter und dem Gärt­ner wird lang­wei­lig. Es ist nass, kalt und das Grün­zeug ist im Win­ter­schlaf und man war­tet sehn­süch­tig dar­auf end­lich wie­der in der Erde zu gra­ben und neu­es Grün zu pflan­zen.

Um sich die War­te­zeit irgend­wie anders zu ver­trei­ben haben Clau­dia und Arvid ein paar alte Wein­kis­ten upge­cy­cled.

Nach­dem Arvid schon im Jahr davor Frei­kar­ten für die Bas­tel­mes­se hat­te, waren wir letz­ten Herbst noch­mal dort und haben eini­ge Stem­pel­vor­la­gen mit­ge­bracht, die wir für das Pro­jekt ver­wen­den konn­ten.

Die Kis­ten haben wir erst mit Sand­far­be­ner Acryl Far­be grun­diert und dann bes­tem­pelt.

Am Ende wur­den die Kis­ten noch mit Klar­lack über­zo­gen.

So sind nun zwei tol­le indi­vi­du­el­le Samen-Kis­ten ent­stan­den, die hof­fent­lich genug Platz für unse­re Samen-Tüt­chen Vor­rä­te bie­ten wer­den.

Wobei Arvids Kis­te nun den viel­sa­gen­den Namen “Samen-Bank” trägt.