Geflecktes Lungenkraut (Pulmonaria officinalis)

Das Gefleck­te Lun­gen­kraut (Pul­mo­na­ria offi­ci­na­lis) ist eine Pflan­zen­art aus der Fami­lie der Rau­blatt­ge­wäch­se (Bora­gi­n­aceae).

Das Lun­gen­kraut ist eine hei­mi­sche aus­dau­ern­de krau­tig wach­sen­de Pflan­ze.

Die herz-eiför­mi­gen Blät­ter sind gelb­grün und haben rund­li­che, oft scharf begrenz­te, wei­ße Fle­cken. Die Blü­te ist anfangs rot (sau­er), färbt sich spä­ter wäh­rend der Anthe­se durch Ände­rung des pH-Wer­tes inner­halb der Blü­ten­blät­ter nach Blau (basisch) um.

Es wächst ger­ne im Halb­schat­ten, sei­ne Über­dau­erungs­knos­pen lie­gen ober­ir­disch und wer­den im Win­ter von Schnee oder Laub bedeckt.

Das Lun­gen­kraut ist ein Licht­kei­mer und Lehm­zei­ger. Haupt­säch­lich wächst es in Laub- und Buchen­mi­sch­wäl­dern.

Das Gefleck­te Lun­gen­kraut wird seit dem Mit­tel­al­ter gegen Lun­gen­lei­den ein­ge­setzt. Hil­de­gard von Bin­gen nann­te es Lung­wurz.

Illus­tra­ti­on:  Johann Georg Sturm (1742 — 1793)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.