Gartenteich angelegt (2020)

Wir bekom­men einen Gartenteich

Vor einer Wei­le haben wir von unse­ren Gar­ten­nach­barn eine klei­ne­re Teich­wan­ne, mit 250L Fas­sungs­ver­mö­gen, geschenkt bekom­men, die sie bei sich aus­ge­baut hat­ten. Wir haben ein Weil­chen über­legt wo sie einen Platz fin­den könn­te und haben uns ent­schlos­sen sie auf der obe­ren Wie­se direkt neben dem Ein­gang zu plat­zie­ren. Dort steht der Teich nicht in der pral­len Son­ne und wir kön­nen am Zaun, wo nicht den gan­zen Tag die Son­ne scheint auch eine Rand­be­pflan­zung ermög­li­chen. Die es lie­ber etwas halb­schat­tig ver­trägt. Einen Teich nur mit ver­dich­te­tem Boden wür­de sich bei uns nicht rea­li­sie­ren las­sen, dafür ist es bei uns nicht Ton­hal­tig genug um einer natür­li­che Ver­dich­tung zu ermöglichen.

Arvid und Gun­ter waren schon eine gan­ze Wei­le damit beschäf­tigt um mit Spa­ten und Wie­de­hopf-Hacke eine aus­rei­chend gro­ßes Loch für die Teich­wan­ne zu gra­ben. Den Boden unter der Wan­ne haben wir noch mit Sand aus­ge­gli­chen und danach die Wan­ne ein­ge­setzt und wie­der angehäufelt.

Eigent­lich woll­ten wir dann auch gleich noch Was­ser ein­las­sen, aber aus­ge­rech­net an dem Tag muss­te die Pum­pe ihren Dienst quit­tie­ren. Also muss­te erst­mal die Pum­pe wie­der repa­riert wer­den und das Was­ser kam dann am ande­ren Tag hinein.

Eine klei­ne Solar­be­trie­be­ne Sauer­stoff­pum­pe hat er auch erhalten.

Um die Teich­wan­ne haben wir ein bun­tes Sam­mel­su­ri­um an Stei­nen plat­ziert und im Hin­ter­grund wur­den zwei Far­ne und Löwen­mäul­chen gepflanzt. Die Bepflan­zung soll auch in Zukunft noch erwei­tert werden.

Im Teich sind Was­ser­min­ze (Men­tha aqua­ti­ca), Win­ter-Schach­tel­halm (Equi­se­tum hye­ma­le), Kal­mus (Aco­rus cala­mus) und Fie­ber­klee (Men­yan­thes tri­fo­li­a­ta) gepflanzt.

Spä­ter sind in den Teich noch eini­ge Sumpf­de­ckel- und Post­horn- Schne­cken im Teich ein­ge­zo­gen. Von allei­ne haben sich recht schnell ein paar Was­ser­läu­fer und Schwimm­kä­fer eingefunden.

Vögel, Bie­nen und ande­re Insek­ten haben den Teich sehr schnell als Trän­ke ange­nom­men und die Vögel in unse­rem Gar­ten nut­zen den Flach­was­ser-Rand der Teich­scha­le sehr ger­ne als Badewanne.

 

 

Bil­der:

Die Was­ser­läu­fer haben auch bald Nach­wuchs bekom­men und es wim­mel­te dann auf der Wasseroberfläche:

Post­horn­schne­cke:

Unse­re Lite­ra­tur, die wir  vor der Anla­ge unse­res Tei­ches gele­sen haben:

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.