Sibirischer Kohl (Brassica napus var. pabularia ‘Russischer Roter’)

Sibi­ri­scher Kohl (Bras­si­ca napus var. pabu­la­ria ‘Rus­si­scher Roter’) haben wir auf dem Gar­ten­fest in Hanau ent­deckt. Kann­ten wir noch über­haupt nicht und wir haben mal auf Gut Glück ein Pflänz­chen mit­ge­nom­men.

Gesagt wur­de uns das er Win­ter­hart ist und man ihn ste­hen las­sen kann und ihn auch als Dau­er­kul­tur hal­ten könn­te. Da er an Platz aus­sa­men soll und neu nach­wach­sen. Ob das klappt pro­bie­ren wir nun mal.

Da die Kohl­flie­gen ihn wohl sehr schmack­haft fin­den haben wir noch schnell ein Insek­ten-Schutz-Flies besorgt und ihn abge­deckt.

Geern­tet haben wir auch schon die ers­ten Blät­ter und in einer Tos­ka­ni­schen Gemü­se­sup­pe “Ribol­li­ta” ver­wen­det. Ein super lecke­res Gericht, das machen wir auf jeden Fall wie­der.

Ansons­ten sind wir nun gespannt wie er über den Win­ter kommt und wie das im zwei­ten Jahr funk­tio­niert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.