Goldgarbe (Achillea filipendulina)

Die Gold­gar­be (Achil­lea fili­pen­du­li­na) ist eine Pflan­zen­art aus der Gat­tung der Schaf­gar­ben (Achil­lea) in der Fami­lie der Korb­blüt­ler (Aster­aceae).

Achil­lea fili­pen­du­li­na ist eine aus­dau­ern­de krau­ti­ge Pflan­ze, die in ihrer Wild­form eine Wuchs­hö­he von etwa etwa 70 bis 120 cm erreicht. Eini­ge Zucht­for­men von ihr kön­nen auch deut­lich grö­ßer wer­den. Die Gold­gar­be hat, eben­so wie eini­ge ande­re Arten der Gat­tung Achil­lea, gel­be Blü­ten (wobei es auch ein paar rosa bis rote Zucht­for­men gibt). Sie blüht von Juni bis Sep­tem­ber.

Die Gold­gar­be ist ursprüng­lich im Kau­ka­sus­raum, in der Tür­kei, im Irak, Iran, Afgha­ni­stan, Tadschi­ki­stan und Kir­gi­si­stan ver­brei­tet. Da sie aber eine recht anspruchs­lo­se Pflan­ze ist, auch ihre Zucht­for­men nicht wirk­lich mensch­li­cher Pfle­ge bedür­fen und sie mit unter­schied­li­chen Boden­ver­hält­nis­sen zurecht kommt ver­wil­dert sie auch ger­ne und man kann sie auch hier­zu­lan­de manch­mal drau­ßen ent­de­cken.

Vor eini­gen Tagen hat Arvid unse­re klei­ne gel­be Pflan­ze ein­sam im Super­markt rum­ste­hen sehen und wie das so ist. Man hat das Pflänz­chen mit­ge­nom­men, damit es ein schö­nes Plätz­chen an der Son­ne bekommt. Da wie so oft die Pflan­ze nicht ordent­lich aus­ge­wie­sen ist sind wir uns nicht so ganz schlüs­sig ob sie nun wir­lich eine Gold­gar­be (Achil­lea fili­pen­du­li­na) oder eine Gold­quirl­g­ar­be (Achil­lea cly­peo­la­ta) ist, sie war nur als Gold­gar­be bezeich­net.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.