Rosenkäfer evtl. Goldglänzender Rosenkäfer (Cetonia aurata)

Wir haben neu­lich auf der Blü­te unse­rer Blau­en Pas­si­ons­blu­me (Pas­si­flora cae­ru­lea) einen Rosen­kä­fer ent­deckt und foto­gra­fiert. Ich bin mir nicht abso­lut sicher, aber es könn­te sich um einen Gold­glän­zen­den Rosen­kä­fer (Ceto­nia aura­ta) han­deln.  Wir haben hier im Gar­ten schon öfter die­se Käfer gese­hen, aber bis­her hat­ten wir noch kei­nen vor die Lin­se bekom­men.

Beim Gold­glän­zen­den Rosen­kä­fer han­delt es sich um einen Käfer aus der Unter­fa­mi­lie der Rosen­kä­fer (Ceto­ni­i­nae). In Deutsch­land gehört er zu den geschütz­ten Käfer­ar­ten und wur­de in Deutsch­land zum Insekt des Jah­res 2000 gewählt.

Die Käfer errei­chen eine Kör­per­län­ge von 14 bis 20 Mil­li­me­tern. Die Ober­sei­te ihres Kör­pers ist sehr varia­bel metal­lisch grün bis bron­ze­far­ben glän­zend gefärbt, meis­tens ist sie grün, gele­gent­lich auch gold­far­ben, blau­grün, blau bis blau­vio­lett. Die Kör­per­un­ter­sei­te ist rot­gol­den. Auf den Deck­flü­geln kann man meh­re­re wei­ße Fle­cken und Quer­ril­len erken­nen. Ins­be­son­de­re zwi­schen den hin­te­ren bei­den Drit­teln der Deck­flü­gel ver­läuft ein mar­kan­tes wei­ßes Quer­band. Wei­ter­hin fin­den sich auf jedem Deck­flü­gel zwei brei­te, fla­che Längs­rip­pen, die nach vor­ne hin schwä­cher wer­den und an der Apik­al­beu­le zusam­men­lau­fen.

Die Ima­gi­nes fin­det man häu­fig an Blü­ten, wie etwa von Rosen, Obst­ge­höl­zen, Holun­der, Weiß­dor­nen oder Dol­den­blüt­lern. Die Lar­ven (Enger­lin­ge) leben in mor­schem Holz, in Kom­post und sel­ten auch in Amei­sen­hau­fen. Die Ver­pup­pung erfolgt in einem Kokon aus Erd­reich und Holz­fa­sern.

Die Lar­ven des Rosen­kä­fers ernäh­ren sich aus­schließ­lich von ver­rot­ten­den Pflan­zen­tei­len und Holz­mulm. Die Käfer sau­gen süße Pflan­zen­säf­te und fres­sen Pol­len und ande­re zar­te Blü­ten­tei­le.

Aus­se­hen und Lebens­wei­se unse­rer hier im Gar­ten gesich­te­ten Rosen­kä­fer­ex­em­pla­re passt sehr gut zur Wiki­pe­dia Beschrei­bung des Gold­glän­zen­den Rosen­kä­fers. Aber viel­leicht kennt sich ja einer von Euch noch bes­ser mit ihnen aus und kann uns einen Tipp geben ob es sich evtl. doch um einen ande­ren Käfer aus der Fami­lie der Ceto­ni­i­nae han­delt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.