Kartoffel-Ernte “Blue Congo” 2019

Wir haben die­ses Jahr zwei Sor­ten Kar­tof­feln als unser ers­tes gemein­sa­mes “Kar­tof­fel-Pro­jekt” ange­baut, von denen die Sor­te “Blue Con­go” defi­ni­tiv die frü­he­re Sor­te war. Die Bam­ber­ger Hörn­le ste­hen noch grün da und war­ten noch auf ihre Ern­te­zeit.

Die Sor­te Blue Con­go wur­de schon frü­her welk und wir waren ein­fach sehr neu­gie­rig ob da wirk­lich etwas gewach­sen ist. Gesetzt hat­ten wir ja sozu­sa­gen auf den letz­ten Drü­cker je Sor­te fünf Saat­kar­tof­feln.

Der Boden war im Früh­jahr ein­mal mit der Frä­se bear­bei­tet wor­den und wir haben nur ein wenig mit Horn­späh­nen und Bren­nes­sel-Jau­che gedüngt. Sowie als wir die Kar­tof­feln gelegt haben etwas Kom­post in die Pflanz­ril­len gege­ben, den wir von Gun­ters Vater bekom­men hat­ten.

Ange­häu­felt haben wir nur zwei Mal und auch nur das gröbs­te Unkraut ent­fernt. Dafür das wir unse­re Kar­tof­feln somit eher ein biss­chen Stief­müt­ter­lich behan­delt haben gab es aber trot­zem eine ganz net­te Ern­te und wir sind zufrie­den mit die­sem Kar­tof­fel Anbau Ver­such. Das ver­su­chen wir im kom­men­den Jahr noch­mal und hof­fent­lich noch bes­ser.

Bil­der Kar­tof­fel-Ern­te:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.