Sommer-Blütenpracht

Es hat über den Som­mer nun schon eini­ges hier wun­der­bar geblüht und blüht auch noch. Die Insek­ten sind glau­be ich sehr begeis­tert, zumin­dest summt und schwirrt es den gan­zen Tag hier flei­ßig her­um. Es gibt mitt­ler­wei­le eine viel­zahl an Insek­ten die wir hier sozu­sa­gen als fes­ten Besatz immer beob­ach­ten. Neben den übli­chen Honig­bie­nen und den Gal­li­schen Feld­wespen, die immer in unse­rer Pum­pe oder hin­ter dem Klapp­la­den woh­nen wol­len gibt es unzäh­li­ge mehr.  Wobei nicht alle so groß und beein­dru­ckend sind wie die blau­schwar­zen Holz­bie­nen, auch ganz win­zi­ge Wild­bie­nen, Hum­meln, Schweb­flie­gen. Sowie unge­zähl­te Käfer, Wan­zen, Spin­nen etc.

Aber hier mal ein paar Ein­drü­cke von dem was hier gera­de so blüht.

Son­nen­blu­men:

Gewöhn­li­che Weg­war­te (Cich­o­ri­um inty­bus):

Schmuck­körb­chen (Cos­mos bipin­na­tus):

Schaf­gar­ben (Achil­lea) haben wir gleich in drei Vari­an­ten (wei­ße, gel­be, rote):

Wald­re­ben (Cle­ma­tis):

Gewöhn­li­che Stock­ro­se (Alcea rosea):

Korn­blu­me (Cya­nus sege­tum Hill, Syn.: Cen­tau­rea cya­nus L.) — hier eine schwar­ze Farb­va­ri­an­te:

Pur­pur Son­nen­hut (Echi­n­acea pur­pu­rea):

Jung­fer im Grü­nen (Nigel­la damas­ce­na):

Lilie (Lili­um) — eine klei­ne dun­kel­ro­te Sor­te (kein Sor­ten­na­me bek.):

Lang­blü­ti­ger Tabak (Nico­tia­na lon­gif­lora), hier zusam­men mit Wein­rau­te (Ruta graveo­lens):

Rosen (Rosa), in weiß und rosa — die kom­men immer aus dem Gar­ten der Eltern her­über gewach­sen:

Ech­ter Alant (Inu­la hele­ni­um):

Mohn (Papa­ver) — irgend eine Zier­mohn Sor­te die nun hier rum­wil­dert:

 

,

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.