Gewöhnliche Kratzdistel (Cirsium vulgare (Savi) Ten.)

Die Gewöhn­li­che Kratz­dis­tel (Cir­si­um vul­ga­re (Savi) Ten., Syn.: Cir­si­um lan­ceo­la­tum (L.) Scop.)  ist eine Pflan­zen­art, die zur Unter­fa­mi­lie der Car­duo­ideae inner­halb der Fami­lie der Korb­blüt­ler (Aster­aceae) gehört.

Die gewöhn­li­che Kratz­dis­tel ist eine zwei­jäh­ri­ge Pflan­ze und erreich­te eine Wuchs­hö­he von 50 — 350 cm. Blü­te­zeit ist von Juli bis Okto­ber, die Bestäu­bung erfolgt durch Insek­ten. Die Blü­ten­kör­be haben einen Durch­mes­ser von bis zu 4 Zen­ti­me­tern und trägt pur­pur­far­be­ne Blü­ten.

Das Ver­brei­tungs­ge­biet der Gewöhn­li­chen Kratz­dis­tel umfasst Euro­pa, Nord­afri­ka, die gemä­ßig­ten Zonen Asi­ens und Paki­stan.  Die gewöhn­li­che Kratz­dis­tel ist die Natio­nal­blu­me Schott­lands.

Zei­ger­pflan­ze

Die gewöhn­li­che Kratz­dis­tel ist ein Schwach­säu­re- bis Schwach­ba­se­zei­ger, ein aus­ge­spro­che­ner Stick­stoff­zei­ger im Gar­ten.

Bei uns im Gar­ten kommt sie immer wie­der mal vor. Die klei­ne Pflan­ze auf den Bil­dern hat sich fröh­lich in der Wie­se breit gemacht. Ihr hat, im Gegen­satz zum völ­lig ver­trock­ne­ten Rasen, die extre­me Tro­cken­heit des Som­mers 2018 wohl nix aus­ge­macht.

Zeich­nung: Jan Kops / 1765 — 1849

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.