Champignon Anzucht im Haus

Da es im Win­ter halt doch weni­ger zu tun gibt haben wir im Janu­ar mal ein klei­nes Pilz Pro­jekt gemacht.

Gun­ter hat durch Zufall im Super­markt ein Anzucht­käst­chen für “Brau­ne Cham­pi­gnons” (Aga­ri­cus bispo­rus var. hor­ten­sis) ent­deckt und ein­fach mal mit­ge­bracht.

Am 03.01.2019 haben wir dann, nach “Betriebs­an­lei­tung” die Erde und Anzucht­sub­strat im Käst­chen aus­ge­bracht und es bewäs­sert. Es dann ver­de­ckelt und unter das Schlaf­zim­mer Regal gestellt. Das Käst­chen soll­te ja Dun­kel und nicht zu warm ste­hen. Nach 3 Tagen haben wir es auf­ge­macht, neu befeuch­tet und den Deckel, laut Anlei­tung, nur leicht oben auf­ge­setzt.

Bald waren dann auch schon die ers­ten Pil­ze zu sehen.

Am 26.01.2019 haben wir dann Abends, wir hät­ten es fast ver­ges­sen, geöff­net. In der Annah­me die Pil­ze wären nun etwas grö­ßer.

Aber sie waren sogar schon rich­tig groß und Ern­te­reif und somit wird Gun­ter nun am Sonn­tag ein schö­nes Essen mit ihnen zau­bern.

Nun steht das Käst­chen wie­der unter dem Regal und wir war­ten gespannt auf die wei­te­ren klei­nen Pil­ze, die schon zu sehen sind.

Da es so super geklappt hat und es total Spaß macht mit den Pil­zen, sie offen­bar echt ein­fach und nicht pfle­ge­in­ten­siv sind wer­den wir das nun mal wei­ter machen mit unse­rer hei­mi­schen Pilz­zucht. Wir haben uns schon mal ein biss­chen schlau gemacht im Inter­net und wer­den es wohl auch noch mit der ein oder ande­ren wei­te­ren Pilz­sor­te ver­su­chen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.