Projekt: Tomatenhaus 2019

Pro­jekt: Toma­ten­haus 2019

Toma­ten mögen es bekannt­lich ja über­haupt nicht nass gereg­net zu wer­den, also woll­te Arvid unbe­dingt ein Toma­ten­haus. So muss­te jetzt kurz­fris­tig eines gebaut wer­den und wir haben das Inter­net nach Selbst­bau-Ideen durch­fors­tet, da uns die kauf­ba­ren Häus­chen als zu insta­bil erschei­nen und sich ger­ne vom Win­de ver­we­hen las­sen. Für ein Gewächs­haus man­gelt es uns aber ganz ein­deu­tig an Platz.
Die Halt­bar­keit bei stär­ke­ren Win­den war uns in der Pla­nung ein wich­ti­ger Punkt, denn den haben wir in letz­ter Zeit ja ver­mehrt und teil­wei­se recht hef­tig.

Unser Toma­ten­haus ist nun ein Pro­dukt aus diver­sen Ideen die wir online gesam­melt haben, die wir dann auch wäh­rend des Bau­pro­zes­ses noch etwas anpas­sen muss­ten. Da wir eigent­lich vor­ne das Haus nur mit einer hoch roll­ba­ren Pla­ne ver­schlie­ßen woll­ten, aber im Bau­markt kei­ne run­de Holz­stan­ge in aus­rei­chen­der Län­ge zu fin­den war.

Also kurz­fris­tig umdis­po­niert, nun hat das Toma­ten­haus eine dop­pel­sei­ti­ge Tür erhal­ten. Sie hat trenn­ba­re Schar­nie­re und man kann somit die Türen bei Bedarf ein­fach kom­plett aus­hän­gen.

Grund­flä­che des Toma­ten­hau­ses sind 1.50x2.00m mit Pult­dach. Die vier Eck­pfos­ten haben wir mit Hil­fe von Ein­schlag­bo­den­hül­sen (7x7x75) befes­tigt und hof­fen das es damit eine ordent­li­che Sta­bi­li­tät erhält. Mit Dach­lat­ten haben wir dem Haus einen Rah­men gege­ben und die­sen mit Git­ter­fo­lie bezo­gen, die wir an die Lat­ten getackert haben.

Die Türen haben wir auch aus einem ein­fa­chen Dach­lat­ten­rah­men geschraubt und mit der Git­ter­fo­lie bet­ackert. Als Tür­ver­schluss die­nen zwei klei­ne Sturm­ha­ken.

Beim Tacker waren wir froh über den etwas grö­ße­ren den wir gekauft haben und das wir den Tipp berück­sich­tigt haben brei­te­re Tacker­klam­mern zu kau­fen, da die­se nicht gleich durch die Git­ter­fo­lie durch­ge­drückt wer­den kön­nen. Die schma­len Klam­mern eig­nen sich nicht zum Befes­ti­gen von Foli­en.

Nun muss nur noch der Boden umge­gra­ben wer­den und Kom­post hin­ein, dann kön­nen hof­fent­lich in der nächs­ten Woche die Toma­ten ein­zie­hen.

 

 

Toma­ten­haus Bau­pro­zess:

Eine Antwort auf „Projekt: Tomatenhaus 2019“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.